Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Endlich wieder 10 Kilometer

von Jens | 03. August 2008, 11:19 Uhr | in Läufe | kein Kommentar

Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Gestern abend bin ich endlich mal wieder über die Distanz von 10 Kilometer gelaufen (es waren sogar 10,3 km ;) ). Den letzten Lauf über der 10 km – Marke hatte ich laut meinen Aufzeichnung am 16.03. und – soviel sei schon verraten – ich war damals langsamer obwohl ich davor durchaus im Training war.

Eigentlich wollte ich gestern morgen schon laufen und habe meinen Wecker extra auf 7 Uhr gestellt. Die Route hatte ich mir am Abend davor zusammengeklickt. Sie sollte diesmal einfach eine Verlängerung durch den Großen Garten meiner bisherigen Dresden: Südvorstadt-West,-Ost, GG (Zoo) (7.2 km) – Strecke werden. So hatte ich die Möglichkeit, mir 3.5 Kilometer lang zu überlegen, ob ich mich fit genug fühle. Kurz nach 7 hatte ich mich dann aus dem Bett gequält, einen Müsliriegel und eine Banane gegessen, ausreichend getrunken und meine Sportsachen angezogen. Schuhe an, Schlüssel genommen, raus aus der Tür. Mist, Regen :( Ich hätte vorher vielleicht doch mal aus dem Fenster schauen sollen. Da ich schonmal unten war, konnte ich auch gleich die Zeitung reinholen und mich geschickt aus der Affäre ziehen – ob man fürs Zeitung holen aber unbedingt in Laufkleidung an den Briefkasten muss ist natürlich eine andere Frage ;)

Ich habe den restlichen Tag dann genutzt und für die Uni gearbeitet und wollte am Abend nochmal mein Glück versuchen.

Gegen 19:50 Uhr gings dann wirklich los. Diesmal ohne Regen und mit recht angenehmen Temperaturen von ca. 20 Grad. Die Strecke lief bis auf mein spürbares rechtes Schienbein gut an und ich habe recht schnell mein Tempo gefunden. Obwohl ich momentan nach keinem Trainingsplan laufe, versuche ich trotzdem zwei „kürzere, schnelle“ Einheiten und eine „längere, langsame“ pro Woche zu laufen. Immerhin will ich sportlich auch etwas voran kommen. Die Ampeln waren mal wieder gegen mich und so hatte ich meine erste, kurze Pause erst nach 7 Kilometern ;) War auch nicht weiter schlimm, aber so eine erzwungene Verschnaufpause ist hin und wieder doch ganz nett. Nach 3.5 Kilometern kam ich an meine Schlüsselstelle und da ich mich gut fühlte und mein Schienbein auch keine Probleme mehr machte, entschied ich mich für die große Runde. Interessanterweise verspürte ich nach ca. 45 Minuten so ein „du weißt schon, dass du noch im Großen Garten bist und es noch ein ganzes Stück ist bis daheim?“ – Gefühl. Kein Wunder, waren doch meine letzten sechs Läufe alle zwischen 36 und 47 Minuten lang. Nach ein paar Minuten hatte sich mein Körper aber damit abgefunden und da auch mein Puls noch im – für mich – ordentlichen Bereich lag, gings brav im normalen Tempo weiter. Mittlerweile war ich wieder aus dem Großen Garten (dessen Seitenwege erstaunlich ausgestorben waren) und in den Häuserschluchten von Dresden. Ein Kontrollblick auf meine Uhr bestätigte mich bei meinem Gefühl, recht ordentlich unterwegs zu sein.

.oO ( hmm .. 55 Minuten vorbei .. meine letzte „Bestzeit“ über 10 Kilometer lag bei 69 Minuten .. wie weit es wohl noch ist? .. kann eigentlich nicht mehr so lang sein .. aber ich lauf ja sogar weiter wie 10 Kilometer .. immerhin 300 Meter mehr  .. oh, 60 Minuten vorbei .. ich bin noch nicht am HBF .. das wird wohl nichts .. ich laufe einfach weiter und schaue erst wieder am Ziel auf die Uhr )

01:07:45 – yeah! Auf die Distanz von 10 Kilometern runtergerechnet ist es sogar eine 01:03:40.

Puh, ein schönes Gefühl. Und mit meinem Schnitt von 06:34 min/km war ich sogar langsamer (sollte ja ein langsamer Dauerlauf werden) wie bei meinen letzten beiden mit 06:12 min/km und 06:10 min/km. Und obwohl es 10 Grad wärmer war wie bei meinem letzten >10 km – Lauf war meine durchschnittliche HF 10 Schläge darunter – immerhin 6%.

Es ist schön zu sehen, wie man fitter wird :)

Streckenlänge: 10,3 km … Zeit: 1:07:45 min … km-Schnitt: 06:34 min/kmStrecke


 
 
 

Kommentar abgeben:


 
Die Seite läuft mit WordPress 4.2.23 und dem Theme Simplicity plus
© 2007 - 2019 innererschweinehundbesieger.de