Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Es geht langsam aufwärts

von Jens | 15. November 2008, 18:19 Uhr | in Läufe | 4 Kommentare

Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Auf diesen Post habe ich eine Weile warten müssen. Jetzt ist es endlich soweit:

Juhu, es wird langsam besser!

Mein heutiger Lauf (5,3 Kilometer) war fast schon wieder eine Wohltat ;) Zwischendurch war ich so in meinem „Lauftrott“ gefangen (aber positiv gemeint), dass ich mir fast schon eine längere Strecke überlegen wollte. Daheim angekommen war ich natürlich froh, es bei meiner geplanten Runde belassen zu haben. Es ist auch mal ein schönes Gefühl, nicht komplett ausgepowert an der Haustür zu stehen und mit den letzten Kräften zu versuchen, das Schlüsselloch zu treffen.

Fazit: Sehr schön, so bitte weiter!

So langsam habe ich das Gefühl, dass meine 2-Kilometer Einheiten in der letzten Woche einfach zu kurz waren! Gerade jetzt im Winter braucht mein Körper seine Zeit, bis er auf Betriebstemperatur ist und sich an dan Laufryhtmus gewöhnt hat. Heute hatte ich anfangs wieder ein paar „Beschwerden“ (das hat schon mit einem Ziehen im Knie beim Treffenlaufen angefangen), aber mit jedem gelaufenen Schritt wurde es dann besser. Man darf sich einfach nicht von jedem Wehwehchen abschrecken lassen ;) (ja, ich höre trotzdem auf mein Körpergefühl, versprochen)

Morgen werde ich versuchen, vor meinem Schweinehund aufzustehen und noch vor dem Frühstück eine kleine Runde zu laufen (ihr wisst schon, diese ominöse 2-Kilometer Runde). Dann wird sichs ja zeigen, wie mein Fitness/Gesundheits-Stand wirklich ist. Langfristig möchte ich versuchen, morgens zu laufen, um meinen Tag effektiver zu nutzen.


 
 
 

4 Kommentare zu “Es geht langsam aufwärts”

  1. Gerd
    15. November 2008 um 19:02

    Na das klingt doch prima.
    Dann mal weiter so.

  2. Lutz Balschuweit
    15. November 2008 um 19:38

    Ok. Es geht voran ;-)

  3. Torsten
    15. November 2008 um 21:32

    Mittlerweile kann ich morgens laufen nur empfehlen. Ich fühle mich den ganzen Tag wach und bin voller Energie.
    Schön das es dir besser geht, hoffentlich bleibt es auch so. Ich drücke dir die Daumen.

  4. Hannes Christiansen
    16. November 2008 um 11:11

    Wenn du es schaffst, immer vor deinem inneren Schweinehund aufzustehen, dann ist es dir garantiert: Du wirst die Tage effektiver nutzen – ganz sicher.
    Viel Erfolg dabei!

Kommentar abgeben:


 
Die Seite läuft mit WordPress 4.2.23 und dem Theme Simplicity plus
© 2007 - 2019 innererschweinehundbesieger.de