Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

4 Tage. 4 Läufe.

von Jens | 23. Dezember 2008, 21:41 Uhr | in Läufe | 7 Kommentare

Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Die württembergischen (badischen .. tzzzz ;)) Waldwege haben mir es wirklich angetan! Immerhin habe ich es in den letzten 4 Tagen tatsächlich geschafft, 4 mal Laufen zu gehen. Allerdings gebe ich auch zu, dass ich mich so auch vor der Weihnachtshektik drücken konnte / wollte. Schienbeinfreundlicher sind die Wege leider im Vergleich zu Dresden trotzdem nicht :( Mein Bein schmerzt wie eh und je. Ich lass es eben einfach ruhig angehen und versuche, den „Schmerz“ (eher ein Ziehen) im Griff zu halten.

Etwas ungewohnt sind für mich noch die Höhenmeter, doch insbesonders meine Bergankunft macht mittlerweile richtig Spaß. Zum Glück weiß ich ganz genau, wie weit meine Kräfte noch reichen müssen, so dass ich passend vor der Haustür keinen Schritt bergauf mehr laufen kann ;)

Morgen ist erstmal wieder Pause angesagt, doch ich denke, dass ich in den nächsten Tagen auch wieder meine 10 Kilometer Strecke laufen werde – vielleicht ja wieder mit meinem Vater.


Laufroute 107173 – powered by Runmap 

 
 
 

7 Kommentare zu “4 Tage. 4 Läufe.”

  1. Lutz Balschuweit
    23. Dezember 2008 um 22:20

    Täglich macht es doch auch am meisten Spaß.

    Viele Grüße und schöne Weihnachten…

  2. Gerd
    23. Dezember 2008 um 22:35

    Ich hoffe Du kriegst das mit deinen Schienbeinen bald in den Griff. Kann ja nicht so weiter gehen.
    Ich wünsche Dir ein schönes Weihnachtsfest!

  3. Hannes Christiansen
    24. Dezember 2008 um 14:38

    Dass du so viel berghoch laufen musst / willst, beachtlich. Das wäre mir ja schon wieder zu viel – da gehe ich lieber auf die Bahn.

  4. Torsten
    24. Dezember 2008 um 15:34

    Es gibt nix schöneres wie eine Steigung im richtigen Moment. Wegen deinen Schienbeinproblemen habe ich einen schönen Bericht auf der Runnersworld-Homepage gefunden.
    http://runnersworld.de/gesundh.....106041.htm

    Jetzt wünsche ich dir mal schöne Weihnachten und viele Geschenke. Hoffentlich ist auch was für dein Hobby dabei.

    Torsten

  5. Lutz Balschuweit
    24. Dezember 2008 um 20:53

    Berge jaaaa ich liebe Berge also sagen wir mal Hügel *denknach*

  6. Matbs
    28. Dezember 2008 um 18:31

    Oh je!
    Jetzt hab´ ich verschissen, oder? ;)

    Tut mir wirklich total leid, und Asche auf mein dummes Haupt, irgendwie hatte ich einfach Baden im Hinterkopf – vielleicht weil das bei mir um die Ecke anfängt, und ich alles „South of the Border“ deshalb instinktiv in diese Kategorie packe (außerdem hab´ ich als ignoranter Hesse eh immer ein bisschen Probleme mit der Unterscheidung zwischen Baden und Württemberg).

    Zum Ausgleich darfst du mich einmal offiziell als „Mittelhessen“ bezeichnen, oder – wenn mein grausiger Fauxpas wirklich unverzeihlich gewesen sein sollte- als „Pfälzer“.
    Aber nur einmal, sonst gibt´s noch Tränen… :D

    Berg- bzw. Hügellaufen ist aber trotzdem klasse.

    Sorry, sorry, sorry

    Matthias der mittelhessische Pfälzer.

  7. Jens
    29. Dezember 2008 um 14:23

    oh, ich habe die gesamten Kommentare hier verschlafen. Entschuldigung!
    Erstmal Danke für eure Weihnachtsgrüße!

    Danke für den Link zum Runnerworld-Artikel, Torsten! Ich werde die Tipps dort mal ausprobieren. Leider hat sich bis jetzt an den Schmerzen noch nichts verändert :/
    Hannes, ich laufe nicht freiwillig soviel Berge ;) Dummerweise komme ich selbst bei meiner Tour durch ein Tal auf 556 Höhenmeter. Klar, es würde hier sicherlich auch flachere Strecken geben, aber so ein bißchen Abwechslung tut auch mal gut.

    An den Mittelhessen: zum Glück bin ich nicht nachtragend ;) Dein Fauxpas sei dir also verziehen. Eigentlich bin ich absolut kein Verfechter irgendwelcher ominöser „Landesgrenzen“, doch neulich bin ich über das Württemberger Lied gestolpert und musste dann natürlich nachschlagen.

Kommentar abgeben:


 
Die Seite läuft mit WordPress 4.2.25 und dem Theme Simplicity plus
© 2007 - 2019 innererschweinehundbesieger.de