Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Endlich wieder freie Wege!

von Jens | 21. Januar 2009, 23:01 Uhr | in Läufe | 7 Kommentare

Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Mein langer Lauf vom Sonntag wurde nun endgültig gecancelt. Die letzten Tage hat es hier zwar eifrig getaut, der Elbradweg war mir jedoch trotzdem noch zu riskant. Meine Lust, mir eine andere 13 Kilometer – Tour durch Dresden zusammen zu klicken hielt sich ebenfalls in Grenzen. Also ging es heute ganz normal mit der 9. Woche meines Trainingsplanes weiter. Ihr seht, ich halte mich an eure Kommentare und mach mich nicht verrückt, wenn ich mal eine Einheit ausfallen lass ;) (jaja, ich weiß, es ging eher ums Verschieben, aber da sich Woche 8 und Woche 9 recht ähneln mach ich mir keinen Stress)

Heute standen wieder 6-7 Kilometer bzw. 40 Minuten auf dem Plan. Sehr schön. Ohne groß zu überlegen entschied ich mich für meine Route nach Freital von den letzten beiden Malen.

Das Thermometer zeigte heute morgen 0° C an und der Wetterdienst drohte mir schon wieder mit aufkommendem Schnee. Ein kurzer Blick durchs Fenster – sieht noch gut aus. Fix in die Laufklamotten geschlüpft, kurz überlegt ob ich Mütze und Handschuhe mitnehmen soll, mich dann (zum Glück) dafür entschieden und schnell raus an die frische Luft. Pünktlich mit dem Verlassen der Wohnungstür setzte natürlich der Schneeregen ein. Vor einem Jahr hätte ich vermutlich sofort umgedreht, heute hat es mich nicht gestört. Ich bin eben doch ein wahrer Strongman!

Wie befürchtet wurde es dann wieder ein typischer Schweinehundlauf. Aber ein erstaunlich guter! Bis auf zwei, drei Stellen waren die Wege wieder frei und ich konnte entspannt laufen. Ich fand meinen Rhythmus und konnte ein schönes Tempo laufen. Selbst mit meinen Querstraßen hatte ich heute Glück.

Nach 41 Minuten war ich wieder daheim. Das macht einen Schnitt von 06:06 min/km! Zur Wettkampf-Vorbereitung werde ich dann wohl doch den 55-Minuten-Plan nehmen. Bis dahein sind es noch 4 Wochen und so wie es momentan läuft, werde ich dann die 10 Kilometer (hoffentlich) sowieso in 60 Minuten laufen.

Nach dem Duschen gab es das erste mal ein ausführlicheres Dehnprogramm von lauftipps.ch (danke an Gerd für den Link!). Und belohnt habe ich mich auch noch. Dazu aber bei Gelegenheit mehr.


 
 
 

7 Kommentare zu “Endlich wieder freie Wege!”

  1. markus
    21. Januar 2009 um 23:21

    Tollen Speed gehabt, bin mal gespannt welches Trainingsprogramm ich wählen werde…

  2. matbs
    22. Januar 2009 um 01:43

    Bist ja schon ziemlich nah dran – gerade noch dreieinhalb km mehr mit 7 Sekunden weniger, das sollte eigentlich auf jeden Fall klappen, zumal man´s bei der ersten offiziellen Laufveranstaltung ja ohnehin gerne mal (zu?) schnell angeht und am Ende zwar wirklich schlagkaputt ist, aber mit einer unerwartet guten Zeit finished (war zumindest bei mir so).

  3. Lutz Balschuweit
    22. Januar 2009 um 05:42

    jawoll-super! Gemacht und jetzt weiter im Plan…

  4. Gerd
    22. Januar 2009 um 06:50

    Perfekt. So will man es lesen.
    Alles richtig gemacht und am Schluss schön gedehnt.
    Heute gibt´s extra Lob.
    Aber schnell bist Du schon.
    Nicht die langsamen und etwas längeren Einheiten vergessen!
    Und die Seite von Chris hat noch viele Tipps!

  5. Torsten
    22. Januar 2009 um 15:13

    Hört sich gut an, dann muss ich mich jetzt mal anstrengen das ich nicht so Alt gegen dich aussehe. ;-)

    Ach ja, du führst auch noch!!!

  6. Hannes
    22. Januar 2009 um 19:46

    Kann mich dem Lob anschließen – so gehört sich das Training ;)
    Und ich stimme Matthias zu, bezüglich des Wettkampfes sieht es gut aus. Wobei dazu natürlich sieben Kilometer zu wenig sind.

    Bei der Streckenwahl mache ich es meistens so, dass ich mir zu Hause nur eine grobe Strecke überlege, was ungefähr die Distanz abdecken könnte. Beim Lauf wähle ich dann gerne doch noch einen anderen Weg, der FR305 machts möglich. Aber auch ohne den Blick auf die Uhr klappen die Distanzen oft perfekt. Mit der Zeit weiß man, wie lange welche Straße im Ort ist xD

  7. Jens
    23. Januar 2009 um 21:29

    oh je, ich treuloser Blogschreiber reagier nicht einmal auf meine Kommentare. Sorry! Momentan siehts bei mir leider eng aus mit der Zeit.

    Ich machs auch kurz: Danke für euer Lob :)

Kommentar abgeben:


 
Die Seite läuft mit WordPress 4.2.25 und dem Theme Simplicity plus
© 2007 - 2019 innererschweinehundbesieger.de