Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Intervalltraining – so muss es aussehen

von Jens | 30. Januar 2009, 17:17 Uhr | in Läufe | 4 Kommentare

Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

2009-01-30-_-intervalltrainingHeute hatte ich also mein erstes Intervalltraining. Eigentlich stand ein Tempodauerlauf auf dem Programm, doch ich habe das Thema heute frei interpretiert. Tempodauerläufe mit 85% hfMax mach ich doch sowieso immer … ;)

Leider fehlt mir momentan noch die Zeit für einen längeren Artikel, doch die Tempo-Auswertung wollte ich euch einfach nicht vorenthalten. Von meinen zwei Ausreißern nach oben abgesehen sieht das doch wirklich wunderbar aus. Beim ersten habe ich Auto-Stop von „8min/km“ auf „bei Stillstand“ umgestellt und beim zweiten Stop musste ich meinen Schuh schnühren. Normalerweise glätte ich das Tempo, doch das hatte zur Folge, dass ich anfangs die Intervalle nur anhand meiner Pulsfrequenz erkannt habe ;) Zum Puls gibts heute nichts, das kommt in meinen Monatsbericht rein.

Interessant auch zu sehen, wie die zweiten Intervalle schneller waren und ich selbst bei der Minuten Erholung zwischendurch flotter unterwegs war.

Mein Spitzenwert lag übrigens bei 4:04 min/km. Ich bin gespannt, ob ich dieses Tempo eines Tages über 10 Kilometer laufen kann …

Ach .. und es hat eine Menge Spaß gemacht!


 
 
 

4 Kommentare zu “Intervalltraining – so muss es aussehen”

  1. Bernd
    30. Januar 2009 um 17:48

    Sicher kannst Du eines Tages die 10 km mit 4:04 min/km laufen oder sogar noch schneller. :-)
    Das baut richtig auf, es ist schön so etwas zu lesen.

  2. Hannes
    30. Januar 2009 um 18:26

    Das ist doch schonmal sehr anschaulich! Und wenn es Spaß gebracht hat, dann ist sowieso alles super :)
    Und die Geschwindigkeit wirst du irgendwann auch noch so lange halten können. Du bist mit dem Tempotraining jetzt ja auf dem richtigen Weg ;)

  3. Lutz Balschuweit
    30. Januar 2009 um 18:48

    aha

  4. Gerd
    31. Januar 2009 um 21:17

    Dafür brauchen wir unsere Technik. ;-)
    Besser kann man einen Intervall-Lauf soch nicht darstellen, oder?

Kommentar abgeben:


 
Die Seite läuft mit WordPress 4.2.24 und dem Theme Simplicity plus
© 2007 - 2019 innererschweinehundbesieger.de