Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Kein Schnee und ich lauf trotzdem nicht

von Jens | 13. Februar 2009, 12:17 Uhr | in Allgemein | 4 Kommentare

Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Mir sind in letzter Zeit vermehrt Beiträge über wiederkehrenden Schnee und Frühlingswünsche aufgefallen. Hier in Dresden hats heute strahlend blauen Himmel bei dafür recht frischen -2°C. Ein paar Schneereste liegen zwar noch im Innenhof, aber das wars dann auch. Die große Schneefront hat uns hier bisher verschont. Momentan habe ich sogar das Glück, dass mein Avocadobaum eine Knospe hat und bald blüht :) Zumindest bei mir im Zimmer ist der Frühling also schon ausgebrochen.

Was würde ich drum geben, einfach mal wieder eine Runde um den Block zu Joggen! Die letzten zwei Wochen habe ich praktisch keinen Sport getrieben. Nicht aus Faulheit, sondern aus Zeitmangel und das ist (diesmal) keine Ausrede. Mich spannt aktuell meine Belegarbeit komplett ein und da ich sie endlich fertig bekommen will / muss, stehen mir noch einige anstrengende Tage bevor (ich habe noch einen Monat Aufschub bekommen). Ich muss gerade deutlich Prioritäten setzen. Noch gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass sich mein Alltag wieder etwas normalisiert, sobald die Programmierung abgeschlossen ist. Im Hinblick auf den City-Lauf Ende März sollte ich auch dringend wieder mit dem Laufen anfangen.

Ein anderes Thema:

Dieses Jahr bin ich das erste Mal am 13. /14. Februar in Dresden. Hätte ich die Zeit, dann würde ich ziemlich sicher zu „Geh Denken“ gehen, einem Protestmarsch gegen den Naziaufmarsch hier in Dresden („Diese Stadt hat Nazis satt“). Doch die Zeit habe ich leider nicht. Vielleicht gehe ich statt dessen heute abend in die Altstadt an die Frauenkirche. Das wird sicherlich sehr bewegend. Wie ihr wisst, bin ich zwar nur ein Zugezogener, doch die Vergangenheit dieser Stadt lässt mich trotzdem nicht kalt (und erst recht nicht, seit ich die ZDF-Doku „Das Drama von Dresden“ gesehen habe) ….


 
 
 

4 Kommentare zu “Kein Schnee und ich lauf trotzdem nicht”

  1. Bernd
    13. Februar 2009 um 12:30

    Ich hoffe für Dich das sich Dein Alltag wieder normalisiert und das Du Deinen Programmierauftrag erfolgreich abschliessen kannst, damit es endlich wieder klappt mit dem Laufen. :-)

    Hier ist heute einiges an Schnee gefallen. Das dürfte morgen rein wetterbedingt schwierig werden mit dem Laufen. Zum Glück kan ich heute wenigstens eine Runde schwimmen.

  2. Lutz Balschuweit
    13. Februar 2009 um 13:35

    Wir sind alle bei Dir :-)

    Bleib dabei und versuchs doch einfach mal auch wenns nur ganz kurz ist…

  3. Matbs
    13. Februar 2009 um 19:24

    Ach je.
    Kenn ich sowas von gut, diese Situation mit der Zeit und dem überfälligen Unikram…

    Muss man halt irgendwie durch – wobei, wenn´s zu schlimm wird, würde ich an deiner Stelle einfach mal trotzdem laufen gehen – muss nicht weit sein, muss nicht anstrengend sein, einfach mal um ein bisschen Dampf abzulassen und mal wieder was anderes zu sehen als immer nur die eigenen vier Wände und den Rechnermonitor.
    Ein paar halbe oder Dreiviertelstunden zwischendurch werden am Ende auch nichts ausmachen (auch wenn sich´s in den letzten, panikhektischen Tagen vor Abgabe immer so anfühlt), und die Kraft, die das bringt, hilft einem beim Weitermachen.

    Alles Gute!

    Matthias

  4. Hannes
    14. Februar 2009 um 08:55

    Ich denke, gerade bei diesem Stress ist eine kleine Laufrunde ganz förderlich. Und selbst wenn es nur 15 Minuten sind. Und die Zeit solltest du doch auch finden, oder? Wie lange hast du für diesen Artikel gebraucht? Das Internet ist jetzt egal, du sollst glücklich sein und dich wohl fühlen. Und dabei kann dir aufgrund des Stresses eine kleine Laufrunde wunderbar helfen!

Kommentar abgeben:


 
Die Seite läuft mit WordPress 4.2.25 und dem Theme Simplicity plus
© 2007 - 2019 innererschweinehundbesieger.de