Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Eine kleine Wochenzusammenfassung

von Jens | 11. Mai 2009, 11:49 Uhr | in Allgemein, Ausgleichssport, Läufe, Rad | 4 Kommentare

Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Da ich momentan nicht unbedingt von der Muse geküsst werde, gibt es heute nur eine kurze Zusammenfassung der spannenden letzten Woche. Gut, spannend ist vielleicht übertrieben, aber ich hatte zumindest zwei kleine Highlights!

Highlight Nummer 1 war eine Radtour mit meinem Mitbewohner nach Pirna (connect.garmin.com). Elbaufwärts. D.h. theoretisch muss man sich während der Hinfahrt den Fluß rauf quälen um dann nach der Hälfte entspannt runterrollen zu können. Theoretisch. Auf der Hinfahrt fuhren wir den teilweise gut gefüllten (flachen) Elberadweg, auf der Rückfahrt wählten wir die andere Elbseite und fuhren entlang der (hügeligen) Straße und den Elbhängen mit einem kleinen Abstecher zum Badesee in Pratzschwitz (nur ein Päuschen auf der Bank, zum Baden wars schon zu spät / zu kühl). Für die 48 Kilometer haben wir letztendlich 2 Stunden gebraucht und für meine erste längere Tour bin ich echt stolz auf mich. Für meinen Mitbewohner, der mich mit seinem Rennrad begleitet hat, war es immerhin eine schöne Regenerationsfahrt ;) Die nächste größere Tour wird mich / uns dann vermutlich nach Meißen führen (Elbe abwärts).
Interessant sind die unterschiedlichen Höhenangaben für die Fahrt entlang eines Flußes von 16,5 Meter (Sporttracks) über 140 Meter (barometrische Messung) und 435 Meter (garmin) bis hin zu 899 Meter (1-2-sports). Vom Gefühl her würde ich ja 1-2-sports Recht geben …

Highlight Nummer 2 war am Samstag ein Besuch im Kletterwald (http://www.kletterwald-dresdner-heide.de/)! Es war mein erstes mal und ich war total begeistert. Für 12 € (Studentenrabatt) konnte man sich 2 Stunden durch die fünf verschiedenen Parcours hangeln. Wir sind direkt beim dritten Kurs eingestiegen („Training“), durch den man einigermaßen flüssig durchgekommen ist. Beim nächsten („Abenteuer“) hat sich es dann schon mehr gestaut, da ein Hinderniss wirklich viel Zeit in Anspruch genommen hat. Es gab zwar eine Alternativroute, aber wir wollten uns das Snowboard nicht entgehen lassen ;-) Obwohl ich vermutet hatte, dass beim schwersten Parcours („Risiko“) am meisten los sein wird, waren wir dort zum Zeitpunkt die einzigen. Auch gut, so konnte man sich ungestört über die Hindernisse hangeln und auch mal eine Minute überlegen, ob man wirklich den großen Tarzansprung wagen will (ich hab mich natürlich dafür entschieden). In der S-Bahn auf dem Heimweg spürte ich langsam, dass 2 Stunden klettern ganz schön anstrengend sein können, von Muskelkater aber noch keine Spur. Der kam allerdings ein paar Stunden später und selbst heute morgen tun mir meine Oberarme noch weh. Wir werden aber definiv bald wieder hingehen und dann werde ich mein absturzgesichertes Handy mitnehmen und hoffentlich einige spektakuläre Bilder schießen können.

Gestern hat sich unsere WG mit der Fahrradpflege beschäftigt und nun habe ich auch endlich einen neuen gebrauchten Hinterreifen. Und schicke Stevens-Pedale (waren von einer Umrüstung meines Mitbewohners auf Klickpedale übrig). So langsam macht sichs …

Ach, und gelaufen bin ich auch. Zwar nur zweimal und jeweils nur 4 Kilometer, aber ich will mich ja langsam wieder rantasten.

Ganz allgemein war die Woche mit 5 Stunden Sport die sportlichste Woche seit langem. Und sie tat verdammt gut!


 
 
 

4 Kommentare zu “Eine kleine Wochenzusammenfassung”

  1. Torsten
    11. Mai 2009 um 15:10

    Das war doch schon mal eine sehr sportlich Woche. Mit dem Laufen wird das auch wieder werden. Einfach etwas langsamer machen. Drücke dir die Daumen das es wieder aufwärts geht.

  2. Hannes
    11. Mai 2009 um 17:31

    Das klingt wunderbar. Die Radtour war sicher spitze – dann auch noch so schnell an einer schönen Strecke, super.

    Solche Wochen darf man gerne öfter haben ;)

  3. Gerd
    11. Mai 2009 um 19:22

    Hört sich nach einer guten Woche an. Freut mich für Dich.
    Wenn Du mit dem Laufen Probleme hast ist das Radfahren eigentlich genialer Ersatz und Aufbau!

  4. Kai
    13. Mai 2009 um 15:48

    Hallo Jens,
    hab mich mal ein wenig bei dir im Blog umgesehen und bin hier in diesem Artikel auf die Problematik mit den verschiedenen Höhenangaben gestoßen. Ich habe den Forerunner 305 und fragte mich schon des öfteren, ob die Höhenangaben, die das Gerät so anzeigt auch stimmen. Hast du da eventuell Erfahrungswerte bzw. Tipps, welche Einstellungen ich wo machen könnte?
    Grüß aus NRW von
    Kai

Kommentar abgeben:


 
Die Seite läuft mit WordPress 4.2.24 und dem Theme Simplicity plus
© 2007 - 2019 innererschweinehundbesieger.de