Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Es geht aufwärts!

von Jens | 30. Januar 2010, 12:23 Uhr | in Läufe, maxxF | 11 Kommentare

Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Endlich mal wieder erfreuliche Nachrichten – zumindest aus läuferischer (und man mag es kaum glaub, sogar allgemein aus sportlicher) Sicht!

Den Schienbeinen scheints gut zu gehen, den Knien auch, der Schweinehund bekommt es überhaupt nicht mit, wenn ich direkt nach der Uni meine Runde drehe (noch bevor ich den PC überhaupt beachtet habe). Und abwechselnd gibts noch maxxF und eine extra Portion Situps.

Der perfekte Ausgleich zur Arbeit an der Diplomarbeit.


 
 
 

11 Kommentare zu “Es geht aufwärts!”

  1. Lutz Balschuweit
    30. Januar 2010 um 12:24

    und alle YEAAAHHHHH !!!!!

  2. Jens
    30. Januar 2010 um 12:25

    :D ich brauche dringend ein paar Smileys für die Kommentare

  3. Christian
    30. Januar 2010 um 14:40

    Das klingt doch fantastisch. Da will ich aber auch bisschen mehr positive Ausstrahlung sehen in Zukunft ;)

  4. Bernd
    30. Januar 2010 um 15:42

    Was gibt es besseres als gute Nachrichten, wenn alles gut klappt. Ich freue mich für Dich. :-)

  5. markus
    30. Januar 2010 um 18:36

    Klingt doch alles super! Weiter so :-)

  6. Hannes
    30. Januar 2010 um 18:45

    Top, gib Gas, mach weiter so.
    Jippie-Yeah!

  7. Ricky
    30. Januar 2010 um 19:18

    Na endlich!

  8. Gerd
    31. Januar 2010 um 10:31

    Super!
    So wie es aussieht hast Du den Schweinehund abgehängt! ;-)

  9. Pryan
    4. Februar 2010 um 15:21

    Hallo,

    ich habe das mit Deinen Schienbeinbeschwerden nicht so verfolgt, bin neu hier, aber mir kommt das doch recht bekannt vor. Kanns vielleicht am Schuh liegen?

    Als ich vor ca. 2,5 Jahren mit dem Laufen begann, habe ich mir bewußt einen Schuh mit Pronationsstütze gekauft, da ich normal immer nach innen laufe. Mit diesen Schuhen (Asics GEL Kayano) gings dann munter ans Werk. Mit dem Ergebnis, das mir nach jeder Trainingseinheit (zwischen 6 und 8km) immer die Schienbeine wie feuer brannten. Ich habe dann alles mögliche ausprobiert was, was man eben so im Internet liest (Magnesium, Schienbein heiß-kalt Duschen, Quark-Umschläge … oder vielleicht doch der Schuh?)

    Nach 2 Monaten bin ich schließlich wieder ins Sportgeschäft gegangen und wollte einen neuen Laufschuh kaufen. Da fragte mich der Verkäufer, welche Beschwerden ich hätte und welchen Schuh / Herstelle ich nutzen würde. „Asics!“ Ah, ja dann nehmen wir Ihnen den Schuh zurück, von Asics gibt es nämlich die Passform-Garantie. Der Verkäufer vermutete, dass der Kayano eine zu starke Pronationsstütze für mich hätte und ich dadurch eine Knochenhautreizung bekommen könne. Er empfahl mir dann den Asics GEL-Kinsey. OK, der Schuh war mit 200€ nicht ganz billig, aber da die 160€ für den Kayano verrechnet wurden, war das ein gutes Geschäft.
    Und das beste ist, es hat funktioniert, ich habe seit dem keine Beschwerden mehr.
    Mitlerweile laufe ich mit einem Asics GEL Nimbus (150€) (der ist ein bißchen weicher) und auch hier habe ich keine Probleme mehr.

    Grüße

    Pryan

  10. Jens
    5. Februar 2010 um 22:12

    Hallo Pryan,
    erstmal Danke für deinen ausführlichen Kommentar.

    Bei mir war es vermutlich auch so, dass es ganz am Anfang am Schuh lag. Damals bin ich mit einem Adidas gelaufen, den ich ohne großartige Analyse einfach nach Gefallen und fünf Schritten im Laden gekauft hab.
    Mit meinen Brooks Adrenaline gings dann schon viel besser und meine jetzigen Beschwerden sind so gut wie immer auf meine Pausen und den zu schnell Einstieg zurückzuführen.
    Momentan trainier ich wieder regelmäßig und es läuft ohne Probleme. Trotzdem werde ich auch bei meinem nächsten Schuhkauf, der demnächst ansteht, den Verkäufer auf die Problematik aufmerksam machen – mal schaun, was er mir empfiehlt.

  11. Marvin
    10. Februar 2010 um 17:00

    Habe gerade durch Zufall entdeckt, dass dein Schweinehund und ich ganz ähnlich gequält werden. Laufen und maxxF ist wirklich eine teuflische Kombination.

Kommentar abgeben:


 
Die Seite läuft mit WordPress 4.2.23 und dem Theme Simplicity plus
© 2007 - 2019 innererschweinehundbesieger.de