Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

„Serpentinenstraße“

von Jens | 07. Februar 2010, 21:03 Uhr | in Läufe | 8 Kommentare

Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Hey, schau mal, da ist eine Straße! Ganz versteckt! Wo es da wohl hingehen mag? Für den Bruchteil einer Sekunde hat mein Verstand heute ausgesetzt. Vielleicht lag es an der  Temperatur (-4 °C), vielleicht auch an der Einsicht, dass aus den geplanten 18 Kilometern heute nie und nimmer was werden wird (zu wenig gegessen, zu kalt, zu spät & eine Portion allgemeine Unlust). Nanu, plötzlich stand ich auf der anderen Straßenseite, lese mir das Schild noch durch („Serpentinenstraße“), erfreue mich am Duchfahrtsverbot und fange an zu laufen. Erst nach 5 Metern und einer kleinen Kurve erblicke ich das volle Ausmaß! Egal, da gehts jetzt hoch, ohne wenn und aber. Und ohne Pause. Der Schweinehund muss unten bleiben. Komm, das schaffst du! Und ich habe es geschafft. 50 Höhenmeter auf 500 Laufmeter klingt nicht viel, hats aber in sich.

Der Weg schreit nach Wiederholung, dann aber bei Tageslicht um den Ausblick richtig zu genießen :)


 
 
 

8 Kommentare zu “„Serpentinenstraße“”

  1. Martin
    7. Februar 2010 um 21:34

    Also 50hm bei 500m Strecke – das sind doch meines Wissens 10% Steigung!? Was soll daran bitte „nicht viel“ sein – das ist ganz ordentlich. Jetzt mach dir mal nicht dein Training so klein hier ;-) .

  2. Hannes
    7. Februar 2010 um 23:07

    Das sieht traumhaft aus, bitte mehr und ausführlichere Berichte davon, Serpentinen sind bestimmt super zu laufen :-)

  3. Anne
    8. Februar 2010 um 12:28

    Wie bekommst Du denn dieses schöne Höhenprofil hin? Habe in den letzten Wochen auch einige Bergläufe gemacht, weiß aber nie so genau wieviele Höhenmeter ich eigentlich gelaufen bin…

  4. Martin
    8. Februar 2010 um 13:03

    Schau mal in den Reiter „Ausrüstung“. Dort steht, dass er einen Garmin Forerunner 405 nutzt und die Auswertungen mit SportTracks macht (was ich ebenfalls nutze).

  5. Jens
    8. Februar 2010 um 15:35

    @Martin: Beim Wort „Serpentinen“ wirst du hellhörig, oder? ;)
    Auf dem Schild oben hieß es sogar „12% Gefälle“. Trotzdem klingt 50 Meter Höhenunterschied nach nicht viel finde ich ..

    @Hannes: Erwarte dir nicht zu viel ;) Die Serpentinen bestanden aus einer (!) Kurve. Durch das Kopfsteinpflaster hatte der Berg aber trotzdem seinen Reiz. Das nächste Mal gibts ein Foto.

    @Anne: Martin hats ja schon aufgelöst. Ich habe eine GPS-Uhr, die meine Strecke aufzeichnet und mir theoretisch auch schon ein Höhenprofil liefert. In Verbindung mit SportTracks (http://www.zonefivesoftware.com/SportTracks/) und einem kleinen Plugin kann man das Profil dann noch glätten.

  6. Martin
    8. Februar 2010 um 16:05

    1m Höhe auf 10m klingt auch nicht viel… ;-) Man muss sich sowas eben vor Augen führen, was das eigentlich bedeutet. Am Ende macht’s die „Masse“: lauf das 10x, und du weißt ganz sicher, was du gemacht hast.

    Bei „Serpentinen“ kann man schonmal hellhörig werden :-D …

  7. Tu-Xe-Do
    19. Februar 2010 um 05:53

    Ach.. für die GPS Lösung beneide ich dich ja. Hab mir ne Polar RS 300 gekauft und viel zu spät mitbekommen das der GPS Sensor dafür eigentlich total nutzlos ist. So ne graphische Ausgabe bei GoogleMaps wie du machst unterstützt nur der Porsche unter den Polaruhren.

  8. Kekskruemel
    19. Februar 2010 um 11:05

    Sobald ich wieder etwas im Training bin müssen wir uns mal zu einem gemeinsamen Lauf treffen, wenn du magst. So weit weg von mir läufst du ja auch gar nicht, insofern du nicht wieder mal in die Dresdner Heide abhaust :-D

Kommentar abgeben:


 
Die Seite läuft mit WordPress 4.2.23 und dem Theme Simplicity plus
© 2007 - 2019 innererschweinehundbesieger.de