Meine Motivationsspritze

04. Februar 2010 | 14:30 Uhr | Allgemein, Motivation | Kommentare (12)

Vielfach hört man noch immer die Aussage, zum Laufen brauche man nich viel: ein ordentliches Paar Schuhe, eine kurze Hose und ein T-Shirt. Prinzipiell natürlich richtig, aber dass man selbst dafür schon eine Menge Kohle hinblättern darf, ist unter uns Sportlern kein Geheimnis. Für ein Paar gute Schuhe sind schnell 100-150 € ausgegeben, Funktionsklamotten von Markenherstellern gibts auch nicht umsonst. Und mit einem Paar Schuhe sind die wenigsten von uns zufrieden. Oder sollten sie zumindest nicht sein, denn wir wollen ja schließlich alle nicht, dass sich unsere Füße auf die speziellen Eigenschaften der Schuhe einstellen und dafür andere Stellen vernachlässigt / geschwächt werden. Nun gut, darauf will ich eigentlich überhaupt nicht hinaus.
Vor kurzem habe ich über Twitter einen 30€ Einkaufsgutschein für den Elbepark in Dresden gewonnen. Und wie es das Schicksal so will, befindet sich dort natürlich auch ein Runners Point. Bei einem kurzen Streifzug gestern abend (mein Plan war, mir einen Buff zuzulegen) habe ich natürlich auch das Schuhregal gesehen. Gallery not found. Please check your settings. Hmm .. ein neues, zusätzliches Paar wäre schon längst mal fällig. Schnell war die Entscheidung gefasst, mir den Gutschein für einen Schuhkauf aufzuheben (den (reduzierten) Buff habe ich trotzdem gekauft). Als Student mit einem nicht unbedingt luxuriösen Monatsbudget überlegt man sich eben jede Anschaffung ganz genau.
So, und nun kommt endlich die Motivation ins Spiel:



Ziele statt Vorsätze

06. Januar 2009 | 15:39 Uhr | Allgemein, Motivation | Kommentare (2)

Das neue Jahr hat angefangen und bestimmt habt ihr euch auch ein paar Vorsätze überlegt.

Warum aber nicht einfach Ziele statt Vorsätze?

Thorsten (übrigens auch ein Läufer) von macoholic.de schreibt dazu:

“Nein, ich habe Ziele, keine Vorsätze. Ziele sind verbindlich, Vorsätze sind “Sand zwischen den Fingern”. Sie zerrinnen, die stören beim Greifen.”

Habt ihr _Vorsätze_? Mal von “mehr Sport” abgesehen ;)

Ich werde mich heute abend hinsetzen und werde, nachdem ich mein letztes Jahr Revue passieren lass (analytisch im Sinne von “was ist gut gelaufen? warum? was ist schlecht gelaufen? warum? was schließe ich daraus für das neue Jahr?” (Anleitung für den Jahresrückblick: Wo stehst du?)), Ziele für 2009 aufstellen. Mein großes Hauptziel wird definitiv der Abschluss meines Studiums sein. Manchmal wünsche ich mir wirklich ein geregelteres Leben mit Beruf, Familie & Hobbys.



A propos Schweinehund besiegen …

19. Oktober 2008 | 22:50 Uhr | Motivation | Kommentare (3)

Heute gefunden:

Dinge geregelt kriegen – ohne einen Funken Selbstdisziplin

Und gleich noch ein zweites zum Thema hinterher:

Diagnose: Prokrastination

Ich war sehr erstaunt, dass es für die sogenannte “Aufschieberitis” sogar einen Fachausdruck und wissenschaftlige Abhandlungen gibt. Scheinbar wird mit dem Thema doch offener umgegangen, als ich es zunächst angenommen habe.

Um mehr über die Krankheit Prokrastination (Prokrastination != Faulheit) zu erfahren, empfehle ich das Grundlagenkapitel (http://www.prokrastination.net/umfrage/grundlagen.php) von prokrastination.net. Sehr interessant!

“Telling someone who procrastinates to buy a weekly planner is like telling someone with chronic depression to just cheer up.”

(Professor Ferrari, DePaul University Chicago)




 
Die Seite läuft mit WordPress 3.9.1 und dem Theme Simplicity plus
© 2007 - 2014 innererschweinehundbesieger.de