Ich bin ein Abend-/Nachtläufer

16. März 2009 | 13:55 Uhr | Allgemein | Kommentare (9)

Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Meine letzten Läufe waren eine Erleuchtung für mich – ich kann das nicht oft genug schreiben!

Ich habe endlich zu mir gefunden und erkannt, dass ich ein Abend-/Nachtläufer bin.

Worin sehe ich für mich die Vorteile?

  • ich brauche tagsüber kein schlechtes Gewissen zu haben, mich zwei Stunden (Laufen + Duschen + Dehnen + ..) von meiner Arbeit losreißen zu müssen,
  • somit kann ich nach erledigter Arbeit wunderbar entspannt und frei laufen,
  • dabei den Tag Revue passieren lassen,
  • mich in Gedanken auf den nächsten Tag vorbereiten
  • und mir (bei Bedarf) den Stress und die Sorgen von der Seele rennen.
  • Man muss keinen Hindernisslauf zwischen Passanten machen und
  • kann selbst die Hauptverkehrsstraßen recht schnell überqueren (die fehlende Pause kann man auch als Nachteil zählen)

Natürlich gibt’s auch Nachteile

  • man ist auf beleuchtete Strecken angewiesen (sofern man nicht mit Stirnlampe unterwegs ist)


Die Pause war zu lang

10. März 2009 | 10:18 Uhr | Läufe | Kommentare (7)

Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Gestern hatte ich wieder ein Treffen mit meinem Prof und der aktuelle Fortschritt (95% der Implementierung sind erledigt, jetzt stehen noch Kleinigkeiten an) hat es mir erlaubt, ohne schlechtes Gewissen abends noch die Laufschuhe zu schnüren und zu einer kleinen Runde aufzubrechen.

Bisher haben mich Läufe im Dunklen immer abgeschreckt. Die Angst, den Weg nicht zu sehen und selber nicht gesehen zu werden war einfach zu groß. Auf die Idee, dass in einer Stadt natürlich zumindest eine Straßenseite auch mit Laternen versehen ist, kam ich nicht – oder wollte ich nicht kommen ;) Dabei hat gerade das Laufen in der Dunkelheit auch einen ganz besonderen Reiz. Obwohl es erst 20 Uhr war hat man deutlich gemerkt, wie die Hektik aus der Stadt verschwunden ist und sie sich langsam auf die Nacht vorbereitet hat. Zumindest auf den 5 Kilometern, die ich erkundet hatte. Und wieder einmal habe ich gemerkt, dass ich eben eine Eule und keine Lerche bin. Morgens Laufen mag zwar auch seinen Reiz haben, doch ich habe bei mir festgestellt, dass ich danach nicht fitter bin, sondern in ein Loch falle. Mein Körper stellt wohl einfach zu schnell auf Erholungs-/Regenerations-/Standby-Modus um.




 
Die Seite läuft mit WordPress 4.2.25 und dem Theme Simplicity plus
© 2007 - 2019 innererschweinehundbesieger.de