Campuslauf 2010

07. Mai 2010 | 13:50 Uhr | Läufe | Kommentare (9)

Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Bereits zum zweiten Mal fand vorgestern (am Dies Academicus) der Campuslauf Dresden statt – organisiert von der Studentenstiftung Dresden, die mit den Startgeldern zur Verbesserung der Studienbedingungen beitragen möchte. Laufen und helfen – das fetzt, da bin ich gerne dabei!

Die Strecke bestand aus einem 2,5 Kilometer langen Rundkurs, der wahlweise einmal, zweimal oder viermal abgelaufen werden musste. Ich entschied mich für die 5 Kilometer Distanz, da ich nach mittlerweile drei 10-Kilometer-Wettkämpfen etwas Neues ausprobieren wollte. In meinem Trainingsplan hatte ich den Wettkampf als Vorbereitungslauf (im Gegensatz zu „Training/Fun“ und „Wettkampf“) eingetragen und als Prognose eine 23:29 vorausgesagt bekommen. Vorbereitungslauf hin oder her, allein die Tatsache, dass ich bei dem für mich nicht optimal verlaufenden Oberelbe Marathon die 5 Kilometer in 23:48 gelaufen bin (und ich dort ja noch weitere fünf vor mir hatte), hat mich angespornt und insgeheim habe ich von einer Zeit < 23:00 geträumt.



Oberelbe-Marathon – nach 2000 km im Ziel

25. April 2010 | 21:03 Uhr | Läufe | Kommentare (13)

Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Es hätte nicht besser passen können!
Beim Überqueren der Ziellinie habe ich meinen 2000. Laufkilometer hinter mich gebracht.

Überlegt man sich, wie lang ich dafür gebraucht habe, so verliert die Zahl allerdings an Magie (ich laufe immerhin seit 2005, wobei man die ersten drei Jahre eigentlich nicht zählen kann » Statistiken / Zeiten ).
Egal, 2000 Kilometer sind 2000 Kilometer und darauf bin ich stolz.

Auf meinen heutigen Wettkampf bin ich nur bedingt stolz. Schon auf der Fahrt in der immer voller werdenden Straßenbahn zum Startpunkt war klar, dass es ein ganz schönes Gedränge geben wird. Beim Oberelbe-Marathon dient der Elberadweg als Wettkampfstrecke und wie man es sich schon denken kann, ist dieser nicht sonderlich breit. Definitiv nicht breit genug für 803 gemeldete 10-km-Läufer. Und für 803 Läufer + 134 Walker sind auch definitiv zwei Dixi-Klos (+ Klo der angrenzenden Gaststätte) nicht ausreichend – das ist aber auch schon mein einziger Kritikpunkt an der Organisation (ihr wisst, ich kann auch anders).



City-Lauf Dresden – ein subjektives Fazit

21. März 2010 | 17:46 Uhr | Läufe | Kommentare (19)

Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Ich weiß, eigentlich müsste ich gerade mit Endorphinen bis zum Überlaufen vollgepackt sein – es war der erste Wettkampf 2010 und ich bin eine ordentliche Zeit gelaufen. Ein perfekter Einstieg ins Laufjahr, was will man denn mehr?

Gleich vorneweg: ich bin mit 49:13 persönliche Bestzeit gelaufen! Im zweiten Wettkampf sub50, das ist perfekt. Leider steht auf meiner Teilnehmer-Urkunde ein „50:02″, aber natürlich wieder Bruttozeit (ich hab da ein Händchen für). Die von meinem Trainingsplan prognostizieren 48:06 waren heute nicht drin.



Tag der ersten Halben

07. März 2010 | 21:46 Uhr | Läufe | Kommentare (9)

Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Tjaja, heute war also „Tag der ersten Halben„.

Die Ansage meines Trainingsplanes hatte es wieder in sich:
21 Kilometer @ 05:43/km
Schon letzten Sonntag war ich erstaunt, wie gut ich mit dem Tempo klar kam, wobei wir dort „nur“ auf 05:49/km gekommen sind – kein Beinbruch und wie ich damals schon geschrieben hatte, haben wir ja nicht bewusst aufs Tempo geachtet.

Nun gut, die Woche hatte nicht berauschend angefangen. Beim ersten Lauf ging absolut nichts: schlecht gelaunt, nicht viel getrunken, kurz davor erst ein paar Nudeln mit Garnelen gegessen und dann war da noch dieser verfluchte MP3-Player dabei. Ich wollte ihm nochmals eine Chance geben und habe versucht, mit Musik bzw. als Einstimmung erstmal mit einem gesprochenen Podcast zu laufen. Pustekuchen! Zum Glück hatte ich auch noch meinen Pulsgurt vergessen – die Werte hätte ich definitiv nicht sehen wollen. Ich konnte zwar meine Vorgabe einhalten, Spaß gemacht hatte der Lauf an diesem Tag nicht.



Long Jog zum Monatsabschluss

01. März 2010 | 12:06 Uhr | Läufe | Kommentare (5)

Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Passend mit dem letzten Tag des Monats hat meine Wettkampfvorbereitung mit einem richtigen Kracher angefangen: 20 Kilometer @ 5:43 min/km – die Krönung eines für mich fantastischen Laufmonats.
So langsam komme ich in einen Distanzbereich, wo es nicht mehr ganz so einfach ist, passende Routen zu finden. Natürlich ist es möglich, 20 Kilometer durch die Stadt zu laufen. Allerdings können Stadtläufe – je nach Route – auch sehr anstrengend werden: ständig Ampeln, Straßenüberquerungen, Passanten, Kinderwagen, Bushaltestellen, Geschäfte, vorsinnflutliche Gehwege und natürlich Autos, Autos, Autos. Also was machen?
Da ich mich kurz vorher für den Oberelbemarathon (10 km) angemeldet hatte, lag die Lösung auf der Hand: ich laufe die Elbe entlang. Aber one-way. Es sollte mit der S-Bahn fast bis nach Pirna gehen und denn immer schön flußabwärts der Landeshauptstadt entgegen.
Am Abend (okay, es war in der Nacht) davor hatte ich spaßeshalber Paul von Projekt „No Limits“ angeschrieben, ob er nicht Lust hat mitzulaufen. Dummerweise hatte er tatsächlich Lust ;)
Da das Wetter nicht wirklich mitspielte, er zudem für die S-Bahn Fahrt 3,70 € hätte zahlen müssen (für mich mit meinem Studententicket wäre es umsonst) und er (als einigermaßen frisch Zugezogener) die Heide als Laufrevier noch nicht kannte, haben wir spontan die Planung geändert: ab in die Heide!



Mein Debüt – das hatte ich mir anders vorgestellt

18. Oktober 2009 | 23:11 Uhr | Läufe | Kommentare (18)

Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w009a120/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Nun habe ich ihn endlich hinter mir! Diesen lange geplanten, ersten Wettkampf.
Vielleicht erinnert sich der ein oder andere noch daran, dass ich mich bereits Anfang des Jahres für den City-Lauf angemeldet hatte und dabei sogar die fantastische Startnummer „1111“ zugewiesen bekam. Meine weiteren Ziele für das Jahr waren gesteckt, aber dank andauernden Wehwehchen und einem unstrukturierten Training wurde keines der Ziele umgesetzt.

Wie ich bereits im letzten Artikel geschrieben habe, waren auch diesmal die Vorzeichen nicht sonderlich gut. Mir gelingt es einfach nicht, ein kontinuierliches Training durchzuziehen. Nicht unbedingt motivationsbedingt sondern durch die äußeren Umstände. Einmal ein, zwei Wochen ausgesetzt und schon nimmt das Schicksal seinen Lauf. Insofern war der heutige Lauf etwas ganz besonderes! Nicht nur mein erster Wettkampf überhaupt sondern auch ein großer Schritt gegen den inneren ich-fühl-mich-nich-gut-vorbereitet-und-außerdem-zwickt-es-im-Bein Schweinehund. Wird es halt keine Zeit unter 50 Minuten – na und? Lern alles kennen & hab Spaß – das war die Devise!




 
Die Seite läuft mit WordPress 4.2.18 und dem Theme Simplicity plus
© 2007 - 2017 innererschweinehundbesieger.de